Case Study

 

Mit einem Sortiment von über 12.000 Produkten gehört die in Cottbus ansässige Elbenwald GmbH zu den führenden europäischen Anbietern von Fantasy-Produkten. Der Grundstein für den Erfolg von Elbenwald wurde bereits im Jahr 2000 gelegt: Mit dem "Herr der Ringe"-Shop antworteten die drei Firmengründer Dirk Wiedenhaupt, Jens Geppert und Alexander Lapeta auf den steigenden Bedarf an exklusiven Fan-Artikeln aus Film, Fernsehen, Comics und Videospielen.

 

www.Elbenwald.de

eF|CommerceEngine als zentrale Schaltstelle, für unterschiedliche Handels- und Logistikprozesse

Artikel aus dem Elbenwald-Sortiment finden sich neben den klassischen Vertriebskanälen auch auf großen Marktplätzen wie Amazon und ebay. Alle diese Kanäle laufen in der Zentrale und im Logistikzentrum in Cottbus zusammen. Der geschäftliche Erfolg brachte allerdings auch strategische und technologische Herausforderungen mit sich. Die Notwendigkeit einer leistungsstarken, hoch skalierbaren Multi-Channel-Lösung, über die sich eine Vielzahl von Online-Shops, Marktplätzen, Filialen und Lagern einheitlich verwalten lassen, wurde immer deutlicher.

 

 

 

„Die eF|CommerceEngine hat maßgeblich dazu beigetragen,
dass wir schmerzfrei wachsen konnten
und
auch in Zukunft wachsen können.“

Dirk Wiedenhaupt
Gründer & Geschäftsführer
Elbenwald

 


eBusiness-Automatisierung ohne Leistungsgrenzen

Die zunehmende Bedeutung des Multi-Channel-Managements führte zu einer klaren Entscheidung: Das Unternehmen benötigte eine zentrale Schaltstelle, die die Vielzahl an unterschiedlichen Handels- und Logistikprozessen zusammenführt. Die entscheidenden Kriterien für ein solches System waren dabei Geschwindigkeit, Leistungsfähigkeit und ein größtmöglicher Grad an Automatisierung. Elbenwald nutzte die Gunst der Stunde und realisierte mit der Ablösung des selbst gehosteten ERP-Systems durch die eF|CommerceEngine (eF|CE) zugleich eine komplette Neustrukturierung der internen Abläufe. Prozesse im Einkauf und in der Buchhaltung wurden erfasst, evaluiert und neu aufgesetzt. Zudem erfolgte eine umfassende Migration aller wichtigen Artikel- und Angebotsdaten. Ein komplexes Vorhaben, das dank der engen Zusammenarbeit zwischen uns und Elbenwald erfolgreich umgesetzt werden konnte.


Anbindung aller Vertriebskanäle

Die CommerceEngine ist in der Lage, die komplexen Prozesse des Händlers nahtlos abzubilden: Sämtliche Vertriebskanäle und Teilbereiche der Elbenwald-Handelskette sind inzwischen an die Engine angebunden - angefangen bei Lagern und Logistikern bis hin zu den Online-Shops, Marktplätzen, Filialen und Payment-Anbietern. Elbenwald nutzt das Multi-Channel-Modul der eF|CE nahezu vollumfänglich: Hier fließen relevante Daten wie Verkäufe, Lagerbestände oder Versand- und Zahlungsinformationen zusammen. Einzelprozesse wie die Versandsteuerung oder das Retourenmanagement werden ebenfalls zusammengeführt und einheitlich verwaltet.


Gerüstet für die Zukunft

Seit dem Start im Jahr 2000 hat sich die Bestellmenge von Elbenwald deutlich vervielfacht, ebenso der Umsatz und der Lagerbestand. Gleichzeitig stieg die Mitarbeiterzahl. Hinzu kommen saisonale Stoßzeiten wie Weihnachten oder Filmstarts großer Blockbuster, die die Bestellmenge durchschnittlich um das Achtfache in die Höhe schnellen lassen. Auch heute noch ist die Engine die zentrale Schnittstelle zwischen allen Vertriebskanälen, Lagern sowie der Kundenbetreuung. Der hohe Automatisierungsgrad der Handelsprozesse hat sich regelrecht als Motor für das Geschäft erwiesen: Die eF|CE schafft seit 2011 die notwendige logistische Grundlage, um den Ausbau neuer Stores voranzutreiben und zugleich auch das Online-Geschäft noch stärker anzukurbeln.

 

 

Kontakt

Sie möchten mehr über die eF|CommerceEngine erfahren?
Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Neukundenberatung
07141 2422821
sales@efulfilment.de

 

 

WEITERE CASE STUDIES