Case study

 

Österreichs erfolgreichste Marke im Modern-Woman-Premium-Segment Jones setzt für die Verwaltung ihres Online-Vertriebs auf die eF|CommerceEngine (eF|CE). Die eBusiness-Software steuert für Jones alle eBusiness-Prozesse bis hin zur Logistik nahezu vollständig automatisiert.

www.jones-fashion.com

Maßgeschneiderte eBusiness Prozesse für Modelabel Jones

Die Geschichte der Magda Rose GmbH & Co KG und ihres Labels Jones reicht bis in die 1960er-Jahre zurück. Heute steht das familiengeführte Modeunternehmen für hochqualitative und exklusive Damenmode und ist mit seinen Franchise-Partnern in Österreich, Deutschland, Liechtenstein, Bosnien und den GUS-Staaten vertreten. Ende 2012 eröffnete der Damenmode-Hersteller einen Online-Shop für Österreich und Deutschland, um den Absatz in diesen Märkten zu stärken.

 

 

„Mit der eF|CommerceEngine haben wir die Software die wir brauchen. Die Abwicklungen aller Aufträge unseres Shops im täglichen Geschäft werden weitgehend automatisiert bearbeitet und wächst flexibel mit.“

Sabine Dobiasch
Projektmanagerin Online-Store

 

 

„Für die Abwicklung aller Aufträge unseres Shops haben wir eine Warenwirtschaft gesucht, die im täglichen Geschäft weitgehend automatisiert arbeitet und bei künftigen Vertriebserweiterungen flexibel mitwächst. Die eF|CommerceEngine hat unseren Anforderungen genau entsprochen“

 

Anbindung an alle Drittsysteme

Unsere eBusiness-Software ist als Eigenentwicklung exakt auf die Spezifika des eBusiness und den Multi-Channel-Handel ausgerichtet und deckt relevante Bereiche wie Beschaffung, Auftragsmanagement, Logistiksteuerung, Lagerverwaltung, CRM, Prozessüberwachung, Zahlungs- und Debitorenmanagement sowie Vertriebskanalsteuerung vollständig ab. Dank ihres modularen Aufbaus ist sie in hohem Maße anpassungsfähig: Sie lässt sich nach jedem Branchen- und Unternehmensanspruch ausrichten und wächst bei Vertriebserweiterungen oder steigenden Sortiments- und Auftragsvolumina flexibel mit.
Die Technologieunabhängigkeit der eF|CommerceEngine macht die Integration von Drittsystemen ohne großen Anpassungsbedarf möglich. Die eBusiness-Software verfügt bereits im Standard über Schnittstellen zu gängigen Shopsystemen und Payment-Service-Providern. Die Anbindung an den OXID eShop von Jones sowie dessen Bezahldienste PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung und Klarna erfolgte damit ebenso problemlos.

 

Verknüpfung mit dem Retailmanager

Dank der offenen Struktur gestaltete sich auch die Verknüpfung der CommerceEngine mit dem Retailmanager, dem eigenentwickelten ERP-System von Jones, unproblematisch. Im laufenden Betrieb arbeiten beide Systeme eng zusammen: Aus dem Retailmanager zieht die Engine die Bestands- und Artikelstammdaten sämtlicher Lager und Jones-Filialen und exportiert eingehende Aufträge aus dem Shop direkt an das System von Jones. Der Retailmanager steuert deren Kommissionierung im Lager und in den Filialen und meldet bestätigte oder stornierte Versandaufträge zurück an die eF|CE, die schließlich sämtliche Logistikprozesse vollautomatisiert steuert. 

 

Multi-Channel Retourenmanagement

Darüber hinaus gewährleistet die CommerceEngine ein reibungsloses Multi-Channel-Retourenmanagement: Geben Kunden online bestellte Ware in einer Jones-Filiale zurück, wird die Retoure direkt vor Ort erfasst. Hierfür haben die Filialmitarbeiter einen Teilzugriff auf die eFP. Im Kundenservice von Jones wird aus den erfassten Retouren später eine Gutschrift erzeugt. Nach deren Genehmigung erfolgt die Auszahlungsfreigabe an den Payment-Service-Provider.

 

Kontakt

Sie möchten mehr über die eF|CommerceEngine erfahren?
Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Neukundenberatung
07141 2422821
sales@efulfilment.de

 

 

WEITERE CASE-STUDIES