Case Study

 

Der PICARD Online-Shop wurde im Januar 2012 auf der Unternehmenswebsite unter www.picard-lederwaren.de gelauncht; im Sortiment sind rund 1000 PICARD-Artikel. Bei genügender Kapazität werden die im Shop eingehenden Bestellungen von autorisierten Stationärhändlern bedient.

WWW.PICARD-LEDERWAREN.DE

PICARD integriert stationäre Partner in den eCommerce-Prozess

Vor über 80 Jahren fand die Musterkollektion, mit der Edmund Picard in den ersten Jahren nach Offenbach fuhr, noch auf dem vorderen und hinteren Gepäckträger seines Fahrrades Platz. Inzwischen präsentiert PICARD viermal jährlich neue Kollektionen für Handtaschen, Rucksäcke, Accessoires, Business und Reisetaschen. Die neue Strategie: Stationäre Partner in den eCommerce-Prozess integrieren.

 

 

 

 

 

„Wir haben auf die eF|CommerceEngine gesetzt, da sie speziell auf den Multi-Channel-Handel ausgerichtet ist und Zukunftssicherheit bietet.“

Oliver Quell,
Manager E-Commerce
PICARD Lederwaren

 

 

Integration von stationären Partnern in den eCommerce

Allein in Deutschland sind die Lederwaren in über 200 Galerien sowie in 15 Ländern in Eigenregie geführten Shops in 15 Ländern erhältlich. PICARD ist noch heute in Familienbesitz und die Produkte der Marke finden internationalen Absatz.


Multi-Channel-Orientierung mit Partnereinbindung

„Wir lassen unsere Partner, die stationären Händler, nicht außen vor“, so Oliver Quell, Manager E-Commerce bei PICARD zum MC-Konzept von PICARD. eBusiness soll gemeinsam stattfinden; vom Erfolg soll jeder profitieren. Die Strategie sieht vor, dass im Shop bestellte Ware durch Händler versendet und damit zur zusätzlichen Einnahmequelle für sie wird. Die Administration des Shops sowie sämtlicher eBusiness-Prozesse bleibt in Unternehmenshand.


Bedarf an flexiblen und unkomplizierten Lösung

Der Einstieg ins eBusiness sollte unkompliziert sein; der dauerhafte Betrieb unaufwendig. „Um zeitlichen und personellen Zusatzaufwand zu vermeiden, benötigten wir Lösungen, die unsere Geschäftsprozesse schlank halten“, sagt Quell. „Demnach haben wir ein System gesucht, das alle Teilbereiche des eBusiness abdeckt und diese weitgehend automatisiert abwickelt. Im Bereich der Logistik war die Anbindung bzw. der Einbezug der Händler unser Hauptauswahlkriterium.“ Der PICARD Online-Shop wurde im Januar 2012 auf der Unternehmenswebsite unter www.picard-lederwaren.de gelauncht; im Sortiment sind rund 1000 PICARD-Artikel. Bei genügender Kapazität werden die im Shop eingehenden Bestellungen von autorisierten Stationärhändlern bedient. Ermöglicht wird diese „Kollektivarbeit“ durch den Einsatz von zwei Technologien: unserer eF|CommerceEngine (eF|CE) sowie das g.a.x.-Systems, der gaxsys GmbH.


Einbindung von stationären Partnern


In der CommerceEngine sind sämtliche Artikeldaten und eBusiness-Prozesse von PICARD abgebildet: Datenpflege, Auftrags- und Logistikmanagement und deren Folgeprozesse. Zudem pflegt PICARD die vollständigen Artikeldaten seiner eBusiness Produkte, verwaltet das Kundenmanagement sowie buchhalterische Vorgänge in der Engine. Mit einer Automatisierungsquote von bis zu 90 Prozent laufen sämtliche Prozesse weitgehend ohne manuellen Eingriff ab.
Über die Schnittstelle zum g.a.x.-System managt die Engine automatisch das gesamte Lagerrouting und weist Bestellungen dem jeweils geeigneten Lager zu. Als Lager werden die Gesamtzahl der über g.a.x. angebundenen Filialen sowie das PICARD-Eigenlager betrachtet. Im ersten Schritt übermittelt das integrierte Logistikmanagement der eF|CE eingehende Bestellungen an das g.a.x.-System, über dessen webbasierte Benutzeroberfläche Händler Zugriff auf die Aufträge haben. Kann eine Bestellung z.B. aus Bestandsgründen nicht erfüllt werden, geht eine Stornomeldung vom g.a.x.-System an die Engine. Diese weist den Auftrag automatisch dem PICARD-Eigenlager zu. Der Kunde erhält nach seiner Bestellung eine Auftragsbestätigung per E-Mail – automatisch über das integrierte CRM-Modul der eF|CE.

 

 

Kontakt

Sie möchten mehr über die eF|CommerceEngine erfahren?
Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Neukundenberatung
07141 2422821
sales@efulfilment.de

 

 

WEITERE CASE-STUDIES